Batterie 50412 AGM YTX5L-BS

Batterie 50412 AGM YTX5L-BS
22,30 € * 31,82 € * (29,92% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • 50412
Batterie 50412 YTX5L-BS Motorrad-Roller-Aufsitzmäher Batterie Motorradbatterie 12 V... mehr
Produktinformationen "Batterie 50412 AGM YTX5L-BS"

Batterie 50412 YTX5L-BS

Motorrad-Roller-Aufsitzmäher Batterie
Motorradbatterie 12 V 4 AH (c20) 50 A (EN) , YTX5L-BS
LxBxH: 113x70x105
trocken vorgeladen + Säurepack
WGR: 02050 Intact Bike Power AGM Batterie
Schaltung: 0
Endpolart: A
Entgasung: keine
 
Bestellen Sie gleich das richtige LADEGERÄT dazu.
Verlinkung zum Ladegerät nur auf das Bild klicken
 
  ladeger-t-4load-3-6-tasche
 

Gebrauchsanweisung für Motorradbatterien

1. Einbau

  • Vor dem Einbau oder Außerbetriebsetzung der Batterie, sollte die Ruhespannung* überprüft werden.
  • Ist die Spannung niedriger als 12,50 V sollte die Batterie wie unter Punkt 2 beschrieben nachgeladen werden.
  • Ist die Spannung höher als 12,50 V kann die Batterie in das Fahrzeug eingebaut werden.

2. Nachladung

  • Ladung von Blei-Säure-Batterien sollte generell mit geregelten Ladegeräten erfolgen (z. B. 4Load oder Fronius Geräte). Bei verschlossenen (AGM oder GEL)-Batterien sind geregelte Ladegeräte zwingend erforderlich um eine Schädigung der Batterie zu vermeiden.
  • Werden ungeregelte Ladegeräte (bei AGM und GEL Batterien nicht zulässig) verwendet, sollte der Ladestrom 10-15% der Kapazität (Batterie 10Ah = 1A bis max. 1,5 A Ladestrom) und die Ladezeit von 10 Std. nicht überschritten werden. Eine Überwachung der Ladung ist zwingend erforderlich um eine Schädigung der Batterie zu vermeiden. (Gasung beachten – Elektrolytverlust)
  • Werden geregelte Ladegeräte (bei AGM und GEL Batterien erforderlich) verwendet, sollte die Leistung des Ladegerätes, 15% von der Kapazität der Batterie (Batterie 10Ah = max. 1,5A) nicht überschreiten. Speziell bei geschlossenen Batterien kann die Nichtbeachtung der maximalen Werte zu dauerhafter Schädigung führen, was zur Erlöschung der Gewährleistungspflicht führt.

3. Lagerung der Batterie

  • Bei Außerbetriebsetzung des Fahrzeuges (Überwinterung) muss die Ruhespannung* der Batterien mindestens bei 12,60 V liegen. Gegebenenfalls muss die Batterie wie unter Punkt 2 beschrieben nachgeladen werden.Bleibt die Batterie im Fahrzeug eingebaut, muss die Ruhespannung ebenfalls überprüft und die Batterie gegebenenfalls nachgeladen werden. Eine Kontrolle alle 2 Monate ist erforderlich um eine Entladung der Batterie, hervorgerufen durch die unvermeidbare Selbstentladung (chemische Reaktion) und die zu versorgenden Standverbraucher des Fahrzeuges, auszuschließen.
  • Bei keiner Kontrolle über längere Zeit, kann die Batterie eine zu tiefe Entladung erreichen, was den Exitus der Batterie bedeuten kann und nicht als Reklamationsgrund anerkannt wird.

*Ruhespannung = Effektive Spannung einer Batterie, die mindestens 4 Stunden keine Ladung erhalten hat.

motorradbatterie-intact-logo

Batterieverordnung

Informationspflicht gemäß Batteriegesetz (BattG) §12

Achten Sie darauf, dass Ihre alten Batterien/Akkus, so wie es der Gesetzgeber vorschreibt, an einer kommunalen Sammelstelle oder im Handel vor Ort abgeben.
Die Entsorgung über den gewöhnlichen Hausmüll ist verboten und verstößt gegen das Batteriegesetz.
Die Abgabe ist für Sie kostenlos. Gerne können Sie auch die bei uns erworbenen Batterien/Akkus nach dem Gebrauch an uns unentgeltlich zurückgeben.
Die Rücksendung der Batterien/Akkus an uns muss in jedem Fall ausreichend frankiert erfolgen.
Rücksendungen von Batterien/Akkus sind zu richten an:

Autoteile Richard Niehs
Gerhard-Zeidler-Str. 2
84478 Waldkraiburg

Batterien und Akkus, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltonne deutlich erkennbar gekennzeichnet.
Des Weiteren befindet sich unter dem Symbol der durchgekreuzten Mülltonne, die chemische Bezeichnung der entsprechenden Schadstoffe.
Beispiele hierfür sind: (Pb) Blei, (Cd) Cadmium, (Hg) Quecksilber.
Sie haben die Möglichkeit, diese Information auch nochmals in den Begleitpapieren der Warenlieferung oder in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers nachzulesen.

Laut §6 der Batterieverordnung ist vom Verkäufer ein Pfand in Höhe von 7,50 Euro einschließlich Umsatzsteuer zu erheben, wenn der Endverbraucher zum Zeitpunkt des Kaufs keine gebrauchte Starterbatterie mitbringt.
Sofern kein Pfand seitens des Verkäufers erhoben wird, ist dieser Betrag auch nicht vom Kaufpreis abzugsfähig.

muelltonne-batteriegestz

Weiterführende Links zu "Batterie 50412 AGM YTX5L-BS"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Batterie 50412 AGM YTX5L-BS"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen